· 

Making Magic – Muster und Rhythmen

#bullroarer #woodworking #amulet #caller #spell #windpower #powerofsound #spiritual #magic #magie #schwirrkugel #hawaii #niu #oeoe #poiawhiowhio

 

Wie zentral sind Muster in unseren Gesellschaften und warum sind sie wichtig? Schon vor meinem Studium haben mich Muster begeistert und Rhythmen fasziniert. So habe ich mich dann während des Studiums auf die Erforschung von Taxonomien fokussiert. Muster kennzeichnen sich durch möglichst gleichförmige Wiederholungen und können Denk-, Gestaltungs- und Verhaltensweisen umfassen: Bewegungsmuster, Sprachmuster, Kommunikationsmuster, Alltagsmuster, Ernährungsmuster, auch bekannt als Ernährungsgewohnheiten und noch vieles mehr. Im Falle der Denkmuster können diese gleichförmigen Wiederholungen als Denkschleifen mit unangenehmen oder angenehmen Auswirkungen für uns bezeichnet werden. Denkmuster prägen unsere Weltbilder und haben Wirkung auf unsere Wahrnehmung, sind wandelbar und zeigen sich permanent im profanen und sakralen Alltag. Sie sind Bestandteil von religiösen Konzepten und Glaubensbilder und helfen, die Welt um uns für uns zu Ordnen und zu Strukturieren. Wir finden weltweit Muster und Rhythmen in Tanz, Gesagt und in der Kunst bzw. den Alltag.  

 

In der sogenannten materiellen Kultur weltweit finden wir sehr viele Muster, die zentrale Bedeutung für die Identität der Menschen haben kann. Wir finden Musterbemalungen auf Häuser, Tische, Stühle, Schränke, auf Objekte des Alltags wie Teller, Tassen, Schüsseln, Besteck, Körben aber auch sakrale Objekte und vieles mehr. Wir finden Musterbemalungen auf Kleidung und auf der Haut als Tätowierung.

 

Die Erscheinungsformen der jeweiligen Muster und Rhythmen sind sehr kulturspezifisch unterschiedlich und weisen weltweit eine enorme Diversität auf. Muster sind dabei sehr oft Erkennungsmerkmale bestimmter Ethnien, Regionen und zeigen Identitäten und Zugehörigkeiten. Rituale sind ebenfalls voller Muster und Rhythmen.

 

Wiederholungen sind essentiell für Menschen und ihr Leben und zeigen sich in ihrem gesamten Leben auf diversen Ebenen.

Was bedeutet in diesen Zusammenhang „magisch“?

„Magisch“ bedeutet „Zur Kommunikation mit der Anderswelt geeignet“ bzw. „Wirksam in der Kommunikation mit der Anderwselt“.Ordnung und Struktur sind wichtige Bestandteil von Magie. Bei magisch-wirkenden Objekten, die der Kommunikation mit der Anderswelt dienen sollen, beginnt die Magie mit der Auswahl des Materials, des Erntens oder Holens des Materials für ein Objekt, geht dann in dem Herstellungsprozess über und setzt sich fort mit der Schmückung bis zur Fertigstellung. Natürliche Materialien gelten dabei als besonders wirksam.

 

Im Prozess des Herstellens nutzen wir die vorhandene Magie im Material und geben dem werdenden Objekt durch Transformation eine weitere Intentionskraft bzw. Wirkung. Wenn das Objekt fertig geformt ist, wird durch Schmückung des Objektes Name, Bedeutung, Wirkung und der Besitzer oder weiteres durch Muster und Formen, Bilder und Icons auf das Objekt aufgebracht. Diese Prozesse sind kulturspezifisch ebenfalls sehr unterschiedlich und können auch sehr individuell sein. Oft jedoch finden wir diese genannten Themen des Objektes auf dem Objekt.

Der OrbLing - Kugelaerophon

Unsere OrbLinge entwickelt sich und mittlerweile hat es auch eine Bemalung erhalten: Schildkröte mit Tag und Nacht, Gestirne, Gewässer und Wind, Rankenmuster und weiteres, was noch in Arbeit ist. Die Linien- und Wellenmuster sind klassisch aus dem thrakischen Raum (Bulgarien, Griechenland) und sind bereits mehrere Jahrtausende alt.  Sie gehören zur Tradition dieses Gebietes. Die eingebrannten Gravuren enthalten Hinweise zum Besitzer und Nutzer, zur Funktion und Wirkung sowie den Einsatz des OrbLings. Wenn der OrbLing gespielt wird, findet eine zielgerichtete Kommunikation mit der Anderswelt statt.