Kommunikationstraining

Den Zauber in der Sprache erlernen

Sprache kann uns helfen, unser Zusammensein auf diversen Ebenen zu verbessern. Verbale und nonverbale Kommunikation sind Werkzeuge unseres Alltags und unseren sozialen Interaktionen. Diese Werkzeuge können wir verbessern, erweitern und immer wieder unsere Mitmenschen aufs Neue verzaubern und bezaubern.

 

Wünschenswert ist es, zuvor über die eigenen Problempunkte und Schwierigkeiten nachzudenken.

 


Training "Aktives Zuhören verstehen und anwenden"

Unter den Werkzeugen verbaler, paraverbaler und nonverbaler Kommunikation ist das aktive Zuhören eines der wichtigsten Mittel um Vertrauen aufzubauen, Informationen zu gewinnen, Hilfsbereitschaft zu signalisieren und tatsächlich Hilfreich zu sein, sowie im Gegenüber ein Gefühl der Sicherheit aufzubauen. Die Fähigkeiten aktiv zuzuhören sind an Techniken gebunden, die von jedem erlernt werden können.

 

3 bis 4 Stunden Workshop - Programmübersicht

  • Vorstellungsrunde
  • Vorstellung des Themas Aktives Zuhören, Abgrenzung zu anderen Techniken
  • Grundliegende Funktionsweisen vertrauensaufbauender Maßnahmen
  • Zielsetzung
  • Einsatzmöglichkeiten/ Anwendungsbereiche, in welchen Situationen ist es angemessen, wie weit können wir damit gehen und was können wir damit erreichen.
  • Fragen und Antworten zu Teil 1.
  • Nach 90 min. kurze Pause
  • Wo haben sie bereits aktiv Zugehört und diese Technik angewendet?
  • Kurzer Abriss zu Empathie und Wahrnehmung, die Bedeutung von Empathie, Zu-Hören und Mit-Teilen
  • Auswahl emotionaler Sprachelemente zur Erzeugung von Empathie
  • Formen der Fragen und Formen der Antworten anpassen
  • Gemeinsame Übungen an Beispielsituationen aus dem Leben der Teilnehmer
  • Kopplung an Zielsetzung
  • Konstruktion eines Gesamtablaufs von Beginn zum Ende (Ziel)
  • Feedbackrunde

Training "Friedvoller Sprache & Gewaltfreier Kommunikation"

 

Diesmal werden wir uns mit der Friedenssprache beschäftigen. Wir werden uns das Modell des Marshall B. Rosenberg  zur Gewaltfreien Kommunikation einführend anschauen. Wie können wir Konflikte durch Sprache deeskalieren, Verständnis forcieren und Frieden bewahren? Haben sie in Ihren Alltag eskalative und unangenehme Situationen erlebt? “Schwarze Rhetorik” und sogenannte “Killerphrasen”, auch bekannt als Totschlagargumente, begegnen uns immer wieder, machen uns sprachloß und traurig. In diesen Seminar werden wir uns der Argumentationsstrategie widmen, die Reaktionsmöglichkeiten anschauen und friedvolle Sprache anwenden. Wir werden Trainieren, sodass sie nach dem Seminar bereits einiges umsetzen und einsetzen können werden.

 

3 bis 4 Stunden Workshop - Programmüberblick:

  • Vorstellungsrunde
  • Vorstellung des Themas
  • Einblick in Deeskalation: Welche Techniken haben sie bisher zur Deeskalation verwendet? Wie haben sie sich dabei gefühlt und wie erfolgreich waren sie bisher damit? Wo sind ihre Grenzen und welche Rolle spielt die Zielsetzung?
  • Rosenberg, die Giraffe und der Wolf - Kommunikationsmodel
  • Einsatzmöglichkeiten/ Anwendungsbereiche, in welchen Situationen ist es angemessen, wie weit können wir damit gehen und was können wir damit erreichen.
  • Fragen und Antworten zu Teil 1.

Nach 90 min. kurze Pause

  • Kurzer Abriss zu Empathie und Wahrnehmung
  • Auswahl emotionaler Sprachelemente zur Erzeugung von Empathie
  • Checkliste zur Anwendung des Modells von Rosenberg
  • Übungen "Ruhe Bewahren"
  • Gemeinsame Übungen an Beispielsituationen aus dem Leben der Teilnehmer
  • Feedbackrunde

 


Training "Motivation in der Kommunikation"

 

Das dritte Werkzeug, das wir uns zusammen anschauen werden, ist die positive Sprache. Unser Gesprächsparter durch Sprache zu motivieren, Handlungen zu Fördern und positive Grundstimmung zu erzeugen kann uns sehr helfen, Missverständnisse auszuräumen und so Konflikten vorzubeugen. Haben Sie sich schon mal damit beschäftigt und welche Erfahrungen haben sie gemacht? Wir werden positive und motivierende Kommunikation benutzen und gemeinsam üben.

 


Training "Nonverbale Kommunikation"

 

Was gehört alles zur nonverbalen Kommunikation dazu? Haben sie schon mal bewußt darauf geachtet und welche Erfahrungen haben sie damit gemacht? In diesen Workshop werden wir zusammen nonverbale Kommunikation genauer anschauen und gemeinsam üben.


Training "Smalltalk und erste Begegnungen"

Auf fremde Menschen zugehen, Gespräche beginnen, MindSet und Themen zu ersten Gesprächen und noch mehr!