Ethnobotanik

Unsere Natur präsentiert sich in ihrer vollen Pracht, die Tage sind nun am längsten und wir sind mitten drin und dabei. Selbst in der turbulent-zubetonierten Großstadt kann man sich davor nicht verschließen. Ich zeige euch wie wichtig es ist sich mit der heimischen Flora wieder zu verbinden, Pflanzen richtig zu bestimmen und deren Wirkung auf den Körper richtig einschätzen zu können. Das faszinierende ist, dass wenn man erstmal eine Pflanze richtig "kennengelernt" hat, man diese ohne...
Am 29. Juni 2018 | Beginn 18 Uhr | Ende 20.30 Uhr Teilnehmerzahl: begrenzt auf 5 Personen Das sollst du mitbringen: Bequeme Kleidung, da wir auf den Boden sitzen. In den 25 € Teilnahmegebühren sind Getränke, Snacks und Räucherproben für euch enthalten. Der Ort wird bei Anmeldung bekanntgegeben Anmeldung unter ric@waldling.com mit dem Betreff "Räucherworkshop Juli" oder durch unser Onlineformular unten. Anmeldungen sind auch telefonisch möglich unter 030 88061155
Ich möchte euch herzlich zum Treffen des Grünen Runden Tisches einladen - Ethnobotanische Gespräche. Diesmal mit dem Thema Magische Pilze, die Pilzrituale der Mixe und die Schamanin (Curandera) Maria Sabina.
Die Seminarreihe ist fortlaufend und neben das gemeinsame Räuchern und den Grundlagen dazu, werden wir uns jedes Mal anderen Pflanzen widmen, die wir ethnobotanisch gemeinsam kennenlernen werden. Diesmal sind es unsere einheimischen Freunden Kiefer, deren Holz, Nadeln und Harze die Menschen seit je her begleiten aber auch weiteren Räucherharzen. Des Weiteren werden wir uns den Spezies Daemomorops bzw. Dracaena spp. widmen. Botanisches Grundwissen, wie Verbreitung und Unterscheidung sowohl...
Dieses Treffen wird den großen Doctores des südamerikanischen Amazonas gewidmet, den Pflanzen des Ayahuasca und deren Nutzung von den peruanischen Ayahuasqueros (Ayahuasca-Schamanen) des Ost-Abhang der peruanischen Anden. Ich werde euch das Buch von Luis Eduardo Luna zeigen und den Sammlungen seiner Beobachtungen, die er dort niedergeschrieben hat während seiner vielen Forschungsjahren in Peru. Und wir werden uns die Visionen des berühmten Malers und Künstlers Pablo Amaringo zusammen...
Diesmal sind es unsere einheimischen Freunden Kiefer, Fichte und Tanne, deren Holz, Nadeln und Harze die Menschen seit je her begleiten. Zum botanischen Grundwissen, wie Verbreitung und Unterscheidung sowohl ethnologische Betrachtung ihrer kulturelle und indigene Nutzung u.a. als Heilmittel werden im Zentrum stehen. Jeder Teilnehmer wird etwas Räucherwerk zum mitnehmen für ihre Hausräucherung bekommen.